Doxepin: Was ist das und wofür wird es verwendet?

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Psychopharmaka ist ihre Fähigkeit, mehrere Krankheiten gleichzeitig zu behandeln. Ein Beispiel dafür sind trizyklische Antidepressiva wie Doxepin. Wenn du also wissen willst, wofür dieses Medikament gut ist, lies weiter!
Doxepin: Was ist das und wofür wird es verwendet?

Letzte Aktualisierung: 08. April 2023

Antidepressiva sind eine Gruppe von Psychopharmaka, die bei der Behandlung von Depressionen und anderen Störungen eingesetzt werden. Trizyklische Antidepressiva gehörten zu den ersten Wirkstoffen, die entdeckt wurden, auch wenn ihr Einsatz inzwischen zurückgegangen ist. Doxepin ist ein Medikament aus dieser Gruppe, das zur Behandlung von Depressionen und Schlaflosigkeit eingesetzt wird.

Depressionen sind Stimmungsstörungen mit einer Vielzahl von Symptomen, aber eines der Hauptmerkmale ist der Verlust des Interesses an früher angenehmen Aktivitäten. Viele Betroffene beschreiben Gefühle wie Traurigkeit und Wut, die sie bei ihren täglichen Aktivitäten behindern.

Diese Störung betrifft Menschen jeden Alters und kann multifaktorielle Ursachen haben. Bei älteren Erwachsenen zeigen Studien, dass die häufigste Ursache die Angst vor dem Tod ist. Die Behandlung von Depressionen kann komplex sein und erfordert eine Mischung aus Medikamenten und psychologischen Therapien.

Was ist Doxepin?

Doxepin: Was ist das und wofür wird es verwendet?
Die Konzentrationen bestimmter Neurotransmitter verändern sich bei der Einnahme dieses Medikaments.

Bei dem Medikament handelt es sich um einen Wirkstoff, der zur Gruppe der trizyklischen Antidepressiva gehört. In diesem Sinne verändert Doxepin die Konzentration einiger Neurotransmitter im Gehirn und ist daher bei der Behandlung verschiedener psychiatrischer Erkrankungen nützlich.

Der Einsatz von trizyklischen und tetrazyklischen Antidepressiva ist im Laufe der Jahre zurückgegangen. Das liegt daran, dass es inzwischen Präparate gibt, die dieselbe pharmakologische Wirkung mit weniger Nebenwirkungen haben. Dennoch sind sie bei bestimmten Arten von Störungen oder wenn der Patient oder die Patientin nicht auf die herkömmliche Behandlung anspricht, immer noch nützlich.

Doxepin gibt es in verschiedenen pharmakologischen Darreichungsformen wie Kapseln, Tabletten und Flüssigkonzentrat, je nachdem, welche Krankheit behandelt werden soll. Der Wirkstoff ist auch in Cremes zur Behandlung von Hautkrankheiten wie atopischer Dermatitis enthalten.

Wofür wird das Medikament eingesetzt?

Das Medikament eignet sich für die Behandlung von depressiven Störungen, insbesondere von melancholischen Depressionen. Es ist auch bei der Behandlung anderer psychiatrischer Störungen wie Angstzuständen wirksam. Es erzielt diese Wirkungen, indem es die Gehirnaktivität durch Veränderung der Konzentration von Neurotransmittern verringert.

Doxepin ist auch bei der Behandlung bestimmter Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit nützlich. Studien zeigen, dass das Medikament hilft, den Schlaf aufrechtzuerhalten und zu verlängern, obwohl es keinen großen Einfluss auf das Einschlafen hat. Außerdem löst Doxepin am Tag nach der Einnahme nur wenige Restwirkungen aus.

Die topische Form des Wirkstoffs ist sehr nützlich bei der Behandlung von antihistaminresistenter Urtikaria. Untersuchungen in der Türkei zeigten bei 44,4 % der untersuchten Patient:innen positive Ergebnisse, und die Nebenwirkungen wurden von den Patient:innen gut vertragen.

Wie wäre es mit folgendem Artikel? Warum manche Antihistaminika schläfrig machen

Wirkmechanismus von Doxepin

Der genaue Wirkmechanismus der trizyklischen Antidepressiva ist derzeit nicht bekannt, es ist jedoch bekannt, dass Doxepin den Noradrenalin- und Serotoninspiegel im Gehirn erhöht. Dies geschieht, indem es die Wiederaufnahme dieser Neurotransmitter in die Neuronen-Membran blockiert, was Depressionen und Angstzustände lindert.

Das Medikament hat überdies eine Affinität zu Histamin-H1-Rezeptoren, sodass es eine sehr variable sedierende Wirkung hat. Die sedierende Wirkung verringert die Hirnaktivität und wird daher bei der Behandlung verschiedener Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit eingesetzt.

Schließlich wird angenommen, dass die juckreizstillende Wirkung der Substanz auch auf die Besetzung von H1-Rezeptoren im Hautbereich zurückzuführen ist. Diese Wirkung muss jedoch noch weiter erforscht werden.

Wie wird Doxepin verabreicht?

Die Verabreichung von Doxepin hängt von der zu behandelnden Krankheit ab. Im Allgemeinen wird es bei der Behandlung von Depressionen und Angstzuständen oral eingenommen. In diesen Fällen werden Kapseln oder ein flüssiges Konzentrat verwendet, die zwei- bis dreimal täglich mit oder ohne Nahrung eingenommen werden sollten.

Das Konzentrat oder die orale Flüssigkeit wird mit einer Pipette geliefert, um die Dosen zu markieren, die in 120 Milliliter Wasser oder einer anderen empfohlenen Flüssigkeit verdünnt werden sollten. Es ist wichtig, dass du dich im Zweifelsfall an deinen Facharzt oder deine Fachärztin wendest und nur die empfohlene Dosis einnimmst.

Zur Behandlung von Schlaflosigkeit werden in der Regel orale Tabletten verwendet, die einmal täglich innerhalb von 30 Minuten vor dem Einschlafen eingenommen werden sollten. Es wird empfohlen, das Medikament nicht innerhalb von 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit einzunehmen.

Lies auch diesen interessanten Artikel Wie man einem Menschen mit Depressionen hilft

Mögliche Nebenwirkungen von Doxepin

Alle im Handel erhältlichen Medikamente können bei denjenigen, die sie einnehmen, Nebenwirkungen hervorrufen, und Doxepin bildet da keine Ausnahme. Diese Symptome sind normalerweise nicht so schwerwiegend und verschwinden innerhalb weniger Tage nach Beginn der Behandlung. Zu den häufigsten Symptomen, die mit der Einnahme von Doxepin verbunden sind, gehören die folgenden:

  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Schwäche, Müdigkeit oder Schläfrigkeit.
  • Vergrößerte Pupillen oder Mydriasis.
  • Trockener Mund.
  • Auftreten von wunden Stellen im Mund.
  • Verschwommene Sicht.
  • Erröten
  • Empfindlichere Haut gegenüber Sonnenlicht.

Wenn diese Symptome nicht nach ein paar Tagen verschwinden oder sich verschlimmern, sollte sofort ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. Außerdem solltest du auf Symptome einer Leberschädigung wie Gelbfärbung der Haut und Skleren achten.

Warnhinweise und Gegenanzeigen

Doxepin: Was ist das und wofür wird es verwendet?
Bei bekannten allergischen Reaktionen auf diese Art von Medikamenten solltest du deinen Arzt oder deine Ärztin vor der Einnahme informieren.

Eine der wichtigsten absoluten Gegenanzeigen für die Einnahme von Doxepin ist eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der Hilfsstoffe. Das Medikament ist auch bei älteren Patient:innen mit Glaukom kontraindiziert, da es den Augeninnendruck erhöhen kann.

Ebenso gibt es bestimmte Erkrankungen, die die Wirkung des Medikaments beeinträchtigen können, wie z. B. Herzinsuffizienz, Prostatahypertrophie, Herzrhythmusstörungen und fortgeschrittenes Alter. Bei all diesen Patient:innen sollte die Dosis angepasst werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Die Sicherheit der Einnahme während der Stillzeit oder der Schwangerschaft ist noch nicht vollständig geklärt, daher sollte das Medikament in diesen Zeiträumen nicht eingenommen werden. Schließlich hat sich gezeigt, dass die Einnahme von Doxepin bei einigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen suizidale Tendenzen verstärkt und daher bei diesen Patient:innen mit Vorsicht angewendet werden sollte.

Eine wirksame Behandlung von Schlaflosigkeit und Depressionen

Doxepin ist ein trizyklisches Antidepressivum, das bei der Behandlung von psychiatrischen Erkrankungen wie Depressionen und Angstzuständen eingesetzt wird. Darüber hinaus kann das Mittel auch die Symptome anderer Erkrankungen wie Schlaflosigkeit und chronische Urtikaria lindern.

Generell ist Doxepin ein sehr sicheres Medikament, das jedoch nur auf strenge ärztliche Verordnung eingenommen werden sollte. Es ist immer wichtig, einen Facharzt oder eine Fachärztin zu konsultieren, wenn du Zweifel an der verwendeten Dosierung hast und wenn unerwünschte Symptome auftreten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Serotonin: die theoretische Ursache von Depressionen?
Muy Salud
Lies auch diesen Artikel bei Muy Salud
Serotonin: die theoretische Ursache von Depressionen?

Jahrzehntelang wurde die Serotonin-Hypothese als Ursache für Depressionen angenommen. Das ist jetzt umstritten.



  • Llanes THM, López SY, Vázquez AJL, et al. Factores psicosociales que inciden en la depresión del adulto mayor. Revista de Ciencias Médicas de la Habana. 2015;21(1):65-74.
  • Yeung WF, Chung KF, Yung KP, Ng TH. Doxepin for insomnia: a systematic review of randomized placebo-controlled trials. Sleep Med Rev. 2015 Feb;19:75-83.
  • Özkaya E, Babuna Kobaner G, Yılmaz Z, Kutlay A. Doxepin in difficult-to-treat chronic urticaria: A retrospective, cross-sectional study from Turkey. Dermatol Ther. 2019 Jul;32(4):e12993.
  • Spurling B, Clark L, Fusick AJ, Whiting WL. Doxepin: Misuse and Abuse. J Clin Psychopharmacol. 2018 Jun;38(3):279-280.
  • Weber J, Siddiqui MA, Wagstaff AJ, McCormack PL. Low-dose doxepin: in the treatment of insomnia. CNS Drugs. 2010 Aug;24(8):713-20.
  • Pinder RM, Brogden RN, Speight TM, Avery GS. Doxepin up-to-date: a review of its pharmacological properties and therapeutic efficacy with particular reference to depression. Drugs. 1977 Mar;13(3):161-218.

Los contenidos de esta publicación se redactan solo con fines informativos. En ningún momento pueden servir para facilitar o sustituir diagnósticos, tratamientos o recomentaciones provenientes de un profesional. Consulta con tu especialista de confianza ante cualquier duda y busca su aprobación antes de iniciar o someterse a cualquier procedimiento.