Wie sich die Alterung auf dein Haar auswirkt

Die Alterung beim Menschen führt auch zu einer Reihe von Veränderungen des Haares. In diesem Artikel finden wir heraus, welche das sind und welche Umstände den Prozess beschleunigen können.
Wie sich die Alterung auf dein Haar auswirkt

Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2022

Das Aussehen der Haare spielt eine wichtige Rolle für das körperliche Erscheinungsbild und Selbstbild des Menschen. Zusammen mit der Haut erfährt das Haar die wichtigsten sichtbaren altersbedingten Veränderungen. Die Alterung der Haare wirkt sich für beide Geschlechter in vielerlei Hinsicht aus. Diese Veränderungen zeigen sich auf natürliche Weise, obwohl verschiedene Gewohnheiten und Umstände dazu führen können, dass sie verfrüht oder ausgeprägter auftreten.

Expert*innen warnen beispielsweise davor, dass eine intensive UV-Belastung vielfältige Auswirkungen auf die Haaralterung hat. Farbverlust, Glanzverlust, sprödes, strohiges und trockenes Haar sowie eine raue Oberflächenstruktur sind einige der Folgen. Heute konzentrieren wir uns nicht auf diese, sondern auf die Veränderungen, die das Haar im Laufe der Zeit auf natürliche Weise durchläuft.

3 Möglichkeiten, wie sich der Alterungsprozess auf dein Haar auswirkt

Jeder weiß, dass die Alterung zu einer Reihe von Veränderungen im Haar führt. Nicht jeder Mensch zeigt die gleichen Veränderungen, da diese je nach Person mehr oder weniger stark ausgeprägt sind. Abgesehen von diesen Unterschieden gibt es drei Arten, wie sich die Alterung auf das Haar auswirkt.

1. Veränderungen der Haarstruktur und Haardicke

Wie sich die Alterung auf dein Haar auswirkt
Mit der Zeit können die Haare spröder werden. Dies ist auch ein Faktor bei Alopezie.

Das dicke, grobe Haar eines jungen Erwachsenen weicht mit zunehmendem Alter schließlich dünnem, feinem Haar. Wie Fachleute betonen, führen diese Änderungen auch zu einer veränderten Textur bei der Handhabung. Einige Autoren nennen dies seneszente Alopezie ; das bedeutet das natürliche Ausdünnen des Haares als Folge der natürlichen Alterung.

2. Verringerte Haardichte

Eine der vielleicht wichtigsten Veränderungen am Haar beim Alterungsprozess ist die Abnahme der Haardichte. Wie die Forscher*innen betonen, gibt es erhebliche Unterschiede zwischen der Haardichte eines 20-Jährigen und eines 60-Jährigen. Die Veränderung tritt sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf, ist aber aus unterschiedlichen Gründen bei Männern stärker ausgeprägt.

Dieser Vorgang ist als männlicher Haarausfall und weiblicher Haarausfall bekannt, wird aber im Volksmund als Alopezie oder Kahlköpfigkeit bezeichnet. Man schätzt, dass bis zu 50 % der Männer zu einem gewissen Maß an männlichem Haarausfall leiden. Es handelt sich dabei um eine fortschreitende Veränderung, die bereits vor dem 30. Lebensjahr beginnen kann.

3. Farb-Veränderungen

Wie sich die Alterung auf dein Haar auswirkt
Graues Haar ist wahrscheinlich der charakteristischste Aspekt der Haar-Alterung, was bei beiden Geschlechtern gleichermaßen auftritt.

Eine weitere altersbedingte Veränderung der Haare, die mit bloßem Auge am deutlichsten sichtbar ist, ist die Farbe. Fachleuten zufolge zeigen fünfzig Prozent der Haare im Alter von 50 Jahren Anzeichen von Ergrauung. Bei Männern beginnt dieser Vorgang normalerweise an den Koteletten und Schläfen, während sich bei Frauen graue Haare am Haaransatz entwickeln.

Die Geschwindigkeit, mit der sich die Haarfarbe ändert, hängt von der Genetik ab. Davon hängt auch die tatsächliche Farbe ab, die zwischen verschiedenen Grautönen bis zu hin zu Weiß reichen kann.

Das Ergrauen der Haare tritt unabhängig vom Geschlecht und der tatsächlichen Haarfarbe auf und kann in manchen Fällen bereits vor dem Alter von 20 Jahren auftreten. Menschen mit hellem Teint neigen dazu, diese Veränderung eher zu durchlaufen als Menschen mit dunklerem Teint.

Kann die Haaralterung aufgehalten werden?

Haaralterung ist ein natürlicher Prozess. Es gibt nichts, was man tun könnte, um sie zu verhindern. Einige Angewohnheiten können jedoch dazu führen, dass sie vorzeitig auftritt oder intensiver ausfällt. Wir haben beispielsweise erwähnt, dass die Sonneneinstrahlung die Haaralterung beeinflusst. Weitere Faktoren werden von den Expert*innen hervorgehoben:

  • Ständiger Kontakt mit feuchter Umgebung und Wind.
  • Die Verwendung chemischer Produkte auf dem Haar (z. B. Haarfärbemittel).
  • Verwendung von erhitzten Geräten am Haar (Glätteisen, Haartrockner usw).
  • Die Häufigkeit und Intensität, mit der es gekämmt wird.
  • Die Art und Weise, wie das Haar beim Tragen von Mützen, Hüten oder bestimmten Frisuren (z. B. Pferdeschwänzen und Zöpfen) straffgezogen wird.
  • Schädliche Gewohnheiten wie Rauchen.
  • Allgemeine Hygienegewohnheiten.
  • Ernährungsweise.

Alle diese Variablen wirken sich auf die Haaralterung aus, sodass das Ausmaß, in dem eine Person diese Variablen “erfüllt”, das Auftreten der beschriebenen Merkmale beschleunigen kann. Im Gegensatz zu anderen altersbedingten Veränderungen hat dies keinerlei Auswirkung auf die körperliche Gesundheit. Aus psychologischer Sicht gibt es durchaus Auswirkungen auf den alternden Menschen.

Sicherlich sind Angst, Unsicherheit und Überforderung häufige Reaktionen auf solche Veränderungen. Manchmal können diese sogar zu akuten Stressphasen und Depressionen führen. Es gibt einige Maßnahmen, die in dieser Hinsicht ergriffen werden können: Ein Gang zum Dermatologen/zur Dermatologin ist hier angeraten. Denke jedoch daran, dass die meisten Veränderungen beim Altersprozess irreversibel sind und du im Laufe der Zeit lernen musst, damit umzugehen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Sexuelles Verlangen im Alter
Muy Salud
Lies auch diesen Artikel bei Muy Salud
Sexuelles Verlangen im Alter

Über das sexuelle Verlangen im Alter gibt es viele Missverständnisse. Sehen wir, was Wissenschaftler sagen, die einige Mythen entkräften.



  • Cranwell, W., & Sinclair, R. Male androgenetic alopecia. 2015.
  • Lee WS. Photoaggravation of hair aging. Int J Trichology. 2009 Jul;1(2):94-9.
  • Leerunyakul K, Suchonwanit P. Evaluation of Hair Density and Hair Diameter in the Adult Thai Population Using Quantitative Trichoscopic Analysis. Biomed Res Int. 2020 Feb 10;2020:2476890.
  • Trüeb RM, Rezende HD, Dias MFRG. A Comment on the Science of Hair Aging. Int J Trichology. 2018 Nov-Dec;10(6):245-254.
  • Trüeb RM. Pharmacologic interventions in aging hair. Clin Interv Aging. 2006;1(2):121-9.
  • Whiting, D. A. Comparative histopathology of androgenetic alopecia, diffuse alopecia, and senescent alopecia. In Aging Hair. 2010; 61-65.

Los contenidos de esta publicación se redactan solo con fines informativos. En ningún momento pueden servir para facilitar o sustituir diagnósticos, tratamientos o recomentaciones provenientes de un profesional. Consulta con tu especialista de confianza ante cualquier duda y busca su aprobación antes de iniciar o someterse a cualquier procedimiento.